Fiat 500 Plug-in Hybrid von Swisscleandrive

NACHTRAG: Nervige Pressearbeit

Swisscleandrive hat mich aufgefordert, meinen Artikel nochmal zu überarbeiten, inhaltliche Anregungen wurden auch
gegeben.
Unter aller Kanone auch, dass man mich gebeten hat, meinen Artikel nochmal gegenlesen zu lassen, bevor ich ihn veröffentliche (ich hatte um Bildmaterial gebeten).
Meint Ihr, Ihr seid meine Chefredaktion, oder wie????
Als Krönung des ganzen verlinkt Swisscleandrive in seinem Pressebereich Blogs, welche über das Unternehmen geschrieben haben jetzt auch noch mit No Follow.

Ich glaub, bei euch hakt’s!!!

Zur Sache:

Das junge schweizer Unternehmen Swisscleandrive hat grüne Pläne für den Fiat 500. Mittels zugeschaltetem Elektromotor soll der ohnehin schon recht sparsame Italiener noch genügsamer werden.

Der umgerüstete Fiat 500 nutzt weiterhin den ursprünglich verbauten Benzinmotor. Zusätzlich wird jedoch ein Elektromotor installiert.
Die Arbeitsteilung der beiden Aggregate kann in drei verschiedenen Varianten erfolgen:
Im Grundmodus soll sich der Hybrid-500er über Strecken von bis zu 30 Kilometern vollelektrisch bewegen. Darüber hinaus und bei Geschwindigkeiten von über 80-100 Km/h kommt dann zusätzlich der Original-Motor zum Einsatz.
Wenn Drehmoment und Traktion maximiert werden sollen, kann der Fahrer auch von Fahrtbeginn an beide Motoren zugleich nutzen. Das Fahrzeug verfügt dann über Allradantrieb.
Ebenfalls möglich sind auch rein elektrischer Antrieb und die ausschließliche Nutzung des Benzinmotors.

This entry was posted in Auto. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.