Günstiges Brennstoffzellenfahrrad kommt nach Deutschland

Nun gut, schön ist was anderes. Das Brennstoffzellenfahrrad des Shanghaier Unternehmens Pearl Technology ist dafür im Gegensatz zu manchem Konkurrenzprodukt schon auf dem Markt. Darüber hinaus ist auch eine baldige Markteinführung in Deutschland geplant, das zumindest geht aus einem Bericht der Shanghai Daily hervor.

Gegenüber konventionellen Elektrofahrrädern mit Bleiakkus verblüfft die angegebene Reichweite des chinesischen Bikes: 70 bis 80 Kilometer soll man mit einer 50-Gramm Ladung Wasserstoff kommen. Die Betankung selbst soll dabei in etwa 20 Minuten in Anspruch nehmen.

Der Preis des Brennstoffzellenbikes liegt in Spanien, wo der Verkauf bereits begonnen hat, bei 1950 Euro. Anvisiert ist mittelfristig jedoch eine Preissenkung auf etwa 1500 Euro. Ein konkreter Termin für die Markteinführung in Deutschland wurde leider noch nicht mitgeteilt. Vielleicht will man ja bis dahin noch etwas am Design feilen?

This entry was posted in Verkehr. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.