Honda Cub Elektro

Honda Cub Elektroroller

Kultverdächtig: Honda wird auf derHonda auf der Tokyo Motorshow eine Elektroversion des Cub präsentieren.
Die Honda Cub ist das meistproduzierte Kraftfahrzeug aller Zeiten aller Zeiten.
Die abgebildete Elektro-Cub jedenfalls ist recht innovativ für eine seit über 50 Jahren gebautes Modell.
Außer dem Elektroantrieb an sich ist auch der Zweiradantrieb bemerkenswert. Es wurden zwar bisher keine technischen Daten veröffentlicht, aber die Nabenmotoren in Vorder- und Hinterrad sind kaum zu übersehen.
An anderer Stelle wird spekuliert, die Cub könnte so möglicherweise bereits 2010 in Serie gehen. Grundsätzlich würde ich ein Elektromoped von einem Großserienhersteller begrüßen. An den Zweiradantrieb kann ich aber irgendwie noch nicht so richtig glauben.
Beim Anfahren mag Zweiradantrieb zwar Sicherheit geben. Die Langlebigkeit steigert die Integration des Motors in die Radnabe jedoch mit Sicherheit nicht. Fahrkomfort und Sicherheit dürften unter den für ein Leichtkraftrad sehr schweren ungefederten Massen ebenfalls leiden.

via gas.20

This entry was posted in Auto. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.

One Comment

  1. meri
    Posted 17. Oktober 2009 at 19:56 | Permalink

    Das erstaunliche an vielen aktuellen japanischen Designs … ist der neue Hang zum RETRO. Modernstes Innenleben mit RETRO Außenleben. Bei Automobilen kommt die steile Frontscheibe wieder. Der CUBE hat in Japan sogar ein Sitzbank. Es wird wieder etwas gemütlicher. Die Sitze gehen wieder in Richtung „weniger Sportsitzschalen“. Das DAIHATSU Basket Concept erinnert an Autos aus den 50ern & etwas an den 2CV (Cockpit).
    Ein Markt für einen „HONDA Club Elektro“ ist vorhanden, wenn der Preis stimmt. Japanische und auch europäische Marken müssen hier „Dampf“ machen … sonst werden sie von chinesischen newcommern sehr attakiert:
    Beispiel BYD e6, E-Auto, 160 km/h, 300km Reichweite, sehr schnelle Ladezeit, großes Auto und es soll unter 30.000 Euro kosten.