Pininfarina B0

Pininfarina B0

Das italienische Traditionsunternehmen Pininfarina ist bisher vor allem als Dienstleister bekannt. Angeboten werden Design- und Ingenieurleistungen für externe Firmen. Zu den bekanntesten Kunden im Automobilbereich zählen rennomierte Marken wie Ferrari, Maserati, Jaguar, Lancia, Volvo und Alfa Romeo.
Doch nun möchten die Italiener neue Wege gehen. Gemeinsam mit dem französischen Mischkonzern Bolloré wird aktuell ein elektrisch betriebener Kleinwagen entwickelt, dessen Serienproduktion schon Ende 2009 anlaufen soll. Das Pininfarina B0 (sprich: B Zero) getaufte Elektroauto verfügt über 4 Türen und Sitzplätze. Schon rein optisch wird der Pininfarina B0 in Konkurrenz zu Auos wie dem VW UP!, Opel Agila oder Honda Jazz aufgestellt.
Besonderen Wert legt man auf den von der Bolloré-Tochterfirma Batscap entwickelten Lithium-Polymer-Akku (LMP), der an einer gewöhnlichen Steckdose innerhalb weniger Stunden aufgeladen werden kann (genauere Angaben macht Pininfarina noch nicht). Die Lebensdauer des LMP-Akkus wird mit einer Gesamt-Reichweite von 200.000 Kilometern angegeben. Auch dank Rückgewinnung von Bremsenergie der Pininfarina B0 mit einer Akkuladung über 250 Kilometer Reichweite haben. Auf dem Dach und der Motorhaube des B0 sind Solarzellen installiert, die ebenfall einen Teil der Energieversorgung übernehmen sollen. Laut Pininfarina sind beim französischen Partner Bolloré auch schon externe Solarmodule in Entwicklung, die als Teil öffentlicher Stromtankstelen oder von Privatkunden dazu genutzt werden sollen, die LMP-Akkus auf nachhaltige Art und Weise aufzuladen.
Wie bereits erwähnt, soll die Produktion plangemäss bereits Ende 2009 starten. Vorerst sollen jedoch erst mal überschaubare Stückzahlen vom Band laufen. Die Ausweitung der Produktion hängt von der Lierfersituation der Akkumodule ab.
Über Preise und einen Termin der Markteinführung des Pininfarina B0 in Deutschland liegen momentan noch keine Informationen vor.

Pininfarina B0

Pininfarina B0

Pininfarina B0

This entry was posted in Auto. Bookmark the permalink. Both comments and trackbacks are currently closed.